Betriebswirtschaftliche Auswertung mit Eckhard Schneider

Für einen Unternehmer zählt der Erfolg. Damit er immer weiß, wie es um die finanzielle Lage seines Betriebs steht, hilft ihm die betriebswirtschaftliche Auswertung. Sie stellt die Kosten- und Ertragslage des Unternehmens auf einen Blick dar.

Die betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) findet vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen Verwendung. Voraussetzung hierfür ist die Buchführungspflicht des Unternehmens, da die BWA auf den Daten der Finanzbuchhaltung basiert. Im Gegensatz zur Bilanz wird diese nicht jährlich, sondern monatlich erstellt. So enthält die Auswertung regelmäßig aktuelle Daten des Betriebs.

Es besteht keine gesetzliche Pflicht eine betriebswirtschaftliche Auswertung zu erstellen. Sie dient in erster Linie der Übersicht für die Geschäftsführung. Allerdings lesen viele Unternehmen ihre BWA nicht, obwohl sie wertvolle Informationen über die wirtschaftliche Lage des Betriebs enthält. In der Regel erstellt ein Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer die betriebswirtschaftliche Auswertung unter Zuhilfenahme von DATEV.

Die wirtschaftliche Lage auf einen Blick

Da es keine rechtlichen Vorgaben gibt, nach denen Unternehmen eine BWA erstellen müssen, schwankt ihre Aussagekraft von Betrieb zu Betrieb sehr stark. Jedoch verlangen viele Banken bei der Vergabe von Krediten meistens mehrere aktuelle BWAs, um das Unternehmen einschätzen zu können. Auch Geschäftspartner und Zulieferer wollen häufig durch eine betriebswirtschaftliche Auswertung über die Lage eines Unternehmens informiert werden, bevor sie einer Zusammenarbeit zustimmen.

Der selbstständige Buchhalter Eckhard Schneider in Oberhausen ist Ihr idealer Ansprechpartner für eine zuverlässige Erstellung der betriebswirtschaftlichen Auswertungen für Ihr Unternehmen.

Standort

totop